Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Vergleich anfordern

Kostenlos PKV-Tarife vergleichen und sparen!


gesetzliche Krankenversicherung

gesetzliche Krankenversicherung

Erstmals erwähnt wurde die gesetzliche Krankenversicherung 1892 im Zuge des Krankenversicherungsgesetzes.
Zunächst war es eine Krankenversicherungspflicht für Arbeiter.

Laut § 1 SGB V ist es die Aufgabe der gesetzlichen Krankenversicherung, die "Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern".

Im Vergleich zur privaten Krankenversicherung zeichnet sich die gesetzliche Krankenversicherung durch folgende Merkmale aus:

Die gesetzliche Krankenversicherung ist gesetzliche Pflicht für:


  • Nicht-Selbstständige
  • Arbeitnehmer unter der einem Brutto-Jahresverdienst (Jahresarbeitsentgeltgrenze von 2011: 49.500 €)
  • Arbeitslose
  • Schüler
  • Rentner

Die Höhe des monatlichen Beitrages richtet sich nach dem Einkommen.

Die Leistungen sind weitgehend vom Gesetzgeber festgelegt. Somit gibt es keine größeren Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherern.

Im Rentenalter gibt es keinen Schutz gegen die Beitragserhöhungen durch das Umlageverfahren

Für Personen, die aus dem gesetzlichen Pflichtversicherung ausgeschieden sind, gibt es die Möglichkeit der "freiwilligen Weiterversicherung". Dies gilt beispielsweise für ehemalige Arbeitnehmer, die sich selbstständig machen.

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung im Überblick:


  • Verhütung von Krankheiten und deren Verschlimmerung
  • Behandlung von Krankheiten
  • Früherkennung von Krankheiten
  • medizinische Rehabilitation

Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung:



Von 1970 bis 2003 übernahm der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer jeweils die Hälfte des Anteils.
  • 1970: 8,2 %
  • 1975: 10,5 %
  • 1980: 11,4 %
  • 1985: 11,8 %
  • 1990: 12,5 %
  • 1995: 13,2 %
  • 2000: 13,5 %
  • 2002: 14,0 %
  • 2003: 14,3 %

Ab 1.1.2009 wurden die Beiträge folgendermaßen gestaffelt:
Ab Beitrag allgemein Beitrag ermäßigt Arbeitgeberanteil Arbeitnehmeranteil
1.1.2009 15,5% 14,9% 7,3% 8,2%
1.7.2009 14,9 % 14,3 % 7,0 % 7,9 %
1.1.2011 15,5% 14,9% 7,3% 8,2%


Hierbei sei erwähnt, dass nahezu alle gesetzlichen Krankenkassen seit 2010 einen Zusatzbeitrag erheben, der vom Versicherten getragen werden muss.
Die Krankenkassen begründen dies damit, dass die Krankheitskosten steigen, was durch einen Zusatzbeitrag ausgeglichen werden müsse.
Durch steigende Kosten in fast allen Lebenslagen stehen viele gesetzlich versicherte diesem Zusatzbeitrag verstimmt gegenüber.

Hierbei sei erwähnt, dass nahezu alle gesetzlichen Krankenkassen seit 2010 einen Zusatzbeitrag erheben, der vom Versicherten getragen werden muss.
Die Krankenkassen begründen dies damit, dass die Krankheitskosten steigen, was durch einen Zusatzbeitrag ausgeglichen werden müsse.
Durch steigende Kosten in fast allen Lebenslagen stehen viele gesetzlich versicherte diesem Zusatzbeitrag verstimmt gegenüber.

Um trotz einheitlichem Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung trotzdem (zumindest etwas) flexibel zu bleiben, führte man sogenannte "Wahltarife" ein. So kann man bei der GKV auch Elemente einer privaten Krankenversicherung genießen.

Als Beispiele wären zu nennen:

Beispiele für Wahltarife in der GKV:


  • Selbstbehalttarif, bei dem der gesetzlich versicherte einen Teil der Kosten eines Kalenderjahres selbst trägt um so günstigere Beiträge zu genießen.
  • Beitragsrückerstattungs-Wahltarif: Bei "kostenbewusstem Verhalten" erhält der Versicherte teilweise Beiträge zurück.




Auf unseren Seiten finden Sie viele nützliche Infos zum Thema privat versichern. Sie können kostenlos und unverbindlich einen private Krankenversicherung Vergleich der verschiedensten Anbieter anfordern. Für diesen und auch für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier auf der Seite präsentierten Informationen übernimmt der Betreiber dieser Seite keine Haftung.
private Krankenversicherung | private Krankenversicherung Vergleich
Letzte Aktualisierung dieser Website: 12.06.2016

PKV-Vergleich: kostenlos

Feedbacks:
Rüdiger E. aus S.:
"Ich war in einer der größten Gesellschaften versichert. Dann verglich ich Tarife und habe so meinen Monatsbeitrag von 420 € auf 260 € gesenkt! Bei nahezu gleichbleibenden Leistungen!"

Charlotte A. aus D.:
"Genauso wie ich meine ganzen Sachversicherungen immer kontrolliere, vergleiche ich ab und zu auch mal die Tarife meiner privaten Krankenversicherung. Schließlich ist dies einer der größten Beiträge, die ich monatlich zu zahlen habe. Da sollen die Leistungen dann auch richtig auf mich abgestimmt sein!"

Werner Z. aus M.:
"Ohne den fundierten Vergleich wäre ich nie an gute und günstige PKV-Tarife gekommen. Gerade weil viele Anbieter mit Lock-Tarifen arbeiten..."